Aktionärsorientierung der Unternehmenspolitik?: Shareholder by Stefan Eckert

By Stefan Eckert

Mit Beginn der 90er Jahre ist "Shareholder price" auch in Deutschland zunehmend zum Schlagwort geworden. Der Autor geht in diesem Buch der Behauptung nach, dass seither die Interessen der Aktionäre großer deutscher Unternehmen stärker berücksichtigt werden als vor dieser Zeit, indem er die Entwicklung dieser Unternehmen beispielhaft anhand einer Längsschnittfallstudie über nahezu 30 Jahre nachzeichnet. Dabei arbeitet er die Uneindeutigkeit des mit dem Etikett "Shareholder price" belegten Wandels heraus und kommt zu dem Ergebnis, dass dieser nicht nur als Resultat verschärfter Wettbewerbsbedingungen, sondern in erheblichem Umfang auch als kulturelles Phänomen zu verstehen ist.
Das Buch richtet sich an Studenten, Dozenten und Wissenschaftler im Bereich Wirtschaftswissenschaften, insbesondere mit den Schwerpunkten Internationales administration, Unternehmenspolitik und company Governance, Führungskräfte in Unternehmen sowie Entscheidungsträger in Aktionärsvereinigungen und Investmentgesellschaften.

Show description

Read or Download Aktionärsorientierung der Unternehmenspolitik?: Shareholder Value — Globalisierung — Internationalität PDF

Best german_6 books

KBT Die Konzentrative Bewegungstherapie: Grundlagen und Erfahrungen

Die Konzentrative Bewegungstherapie (KTB) ist eine seit 30 Jahren in Klinik und Praxis bew{hrte, leiborientierte Psychotherapiemethode. Das vorliegende Sammelwerk stellt die Grundlagen und die Anwendungsm|glichkeiten der Methodedar.

Anasthesie Intensivmedizin Notfallmedizin

In diesem Taschenlehrbuch werden die Grundlagen der Anasthesiologie, Intensivmedizin und Notfallmedizin kurz und teilweise stichwortartig dargestellt. Neben den theoretischen Grundlagen werden Physiologie und Pathophysiologie von Atmung, Herz-Kreislauf und Ernahrung sowie spezielle Pharmakologie detailliert dargestellt.

Extra info for Aktionärsorientierung der Unternehmenspolitik?: Shareholder Value — Globalisierung — Internationalität

Sample text

Losee (1977) S. 131. In diesem Zusammenhang wird auch davon gesprochen, dass Theorien die Aufgabe hätten, "WarumFragen" zu beantworten, vgl. DiMaggio (1995) S. , EsserlKlenovitslZebnpfennig (1977) S. 102, GioiafPitre (1990) S. 587, Mullins (1973) S. 3, Schäfer (1974) S. 62, SuttoniStaw (1995) S. 375, Whetten (1989) S. 490. 21 zelfall hinausreichender Anwendungsbereich94 (Abstraktion), der von Vertretern eines naturwissenschaftlichen Weltbildes als universalistischer Geltungsanspruch von Beziehungen nomologischen Charakters fonnuliert wird.

44 ff. sowie auch DavislDiekmannlfinsley (1994) S. , Gray (1988) S. , Hofstede (1980) S. 42 ff. DufeylHommel (1997) S. 183, wobei anzumerken ist, dass die Autoren sich der zweiten Erklärungsvariante, dem ,,Diktat des globalen Marktes" - allerdings ohne einen ausdrücklichen empirischen Beleg anzuführen - anschließen, vgl. DufeylHommel (1997) S. 202 f. Vgl. hierzu Kobrak/Oesterle (1997): "We still do not understand enough about the international import of corporate governance" [So 651] sowie auch RobertslSaIter (1999) S.

Die ... im Rahmen eines soziokulturellen Kontextes allgemein akzeptierte Verbindung[en] zwischen Handlungszielen und den zu der Erreichung dieser Ziele notwendigen Mittel [beschreiben] ... Intentionale Handlungsgründe [Kursiv im Original, Anm. d. ] können nicht zur Erklärung von Handlungen herangezogen werden, ohne in irgendeiner Fonn Bezug auf soziale Wissensbestände zu nehmen, die auch den Handelnden zur Verfügung stehen ..... [Kelle (1994) S. 90]. 15 tion übereinstimmt65 . Qualitative Forschungsansätze setzen zwar an der Einzigartigkeit empirischer Phänomene an und versuchen, diese in eben dieser Einzigartigkeit zu beschreiben, zu hinterfragen und (rekonstruierend) zu verstehen (Ideographisches Vorgehen).

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 32 votes