Betriebssysteme: Eine kompakte Einführung mit Linux by Albrecht Achilles

By Albrecht Achilles

Das vorliegende Lehrbuch gibt eine fundierte und vielschichtige Einführung in die Konzepte und Funktionen moderner Betriebssysteme. Die grundlegenden Mechanismen eines Betriebssystems werden dabei anhand konkreter Programmlistings des Linux-Kernels analysiert und vergegenständlicht.

Die Komplexität eines Betriebssystems und der beeindruckende Einfallsreichtum der zugrunde liegenden Algorithmik und deren geschickter Implementierung in C-Kode stehen im Zentrum des Buches. Der Leser erhält damit ein solides Verständnis der System-Architektur und deren konkreter Realisierung.

Der textual content ist für das Grundstudium ab dem dritten Semester geeignet und setzt neben grundlegenden Kenntnissen von Algorithmen und Datenstrukturen ein solides Verständnis der C-Programmierung voraus.

Show description

Read or Download Betriebssysteme: Eine kompakte Einführung mit Linux PDF

Best systems analysis & design books

Architectures for E-Business Systems: Building the Foundation for Tomorrow's Success

As dot. com businesses grapple with inflexible industry stipulations and we continue listening to how the massive expertise avid gamers are being punished on Wall road, it turns into effortless to think about the net as a fad. the net frenzy can have subsided, yet curiosity within the web as a enterprise and advertising and marketing instrument continues to be powerful.

Operating System Concepts, 6th Edition

Celebrating its twentieth anniversary, Silberschatz: working platforms suggestions, 6th variation, maintains to supply a fantastic theoretical origin for figuring out working structures. The 6th variation bargains superior conceptual insurance and additional content material to bridge the space among techniques and real implementations.

Extra resources for Betriebssysteme: Eine kompakte Einführung mit Linux

Sample text

30 angespro ehene Problem zu losen , das dureh unnotiges Kopieren des Adressraums entsteht, set zt Linux - wie aueh andere Betriebssysteme - sogenannte leiehtgewiehtige Prozesse (lightweight process ) ein. Leiehtgewiehti ge Prozesse errnoglichen es, wesentlieh mehr Ressoureen zu te ilen, als es mit dem urspriinglichen forkO moglich ist . B. der gesamte Adressraum von leiehtgewiehtigen Prozessen gemeinsam genutzt werd en. Dies wird benoti gt , wenn Threads eingesetzt werden sollen (vgl. S. 35). 1 Der neue forkO-System Call Die Impl ementierung von forkO wurde geandert , die Wirkung bleibt jedoeh erhalte n.

Der System Call wai tpid 0 Dies lasst sich auch einfacher erledigen. 7 dargest ellte P rogramma usschnit t wartet auf das Ende des durch die P rozess-ID pid spezifizierte n Kind es. Durch options kann das Verh alten gena uer gesteuert werden. So bedeutet die Konst ante WNOHANG , dass das Warten sofort beendet wird , wenn zur Zeit des Aufrufs kein beend etes Kind vorha nden ist . B. eine ungtilt ige Prozess-ID angegeben wird. pid darf beim waitpidO-Aufruf im Gegensatz zu Prozess-IDs auch nicht positive Werte annehmen : • • • • > 0: War ten auf das Kind mit der durch pid gegebenen P rozess-ID , 0: Warten auf irgendein Kind mit gleicher Proz essgroup-ID wie der Elternprozess, -1: Dies entspricht dem waitO-Aufruf, < -1: Warten auf irgendein Kind , dessen Prozessgroup-ID dem Betrag von pid ents pricht .

B. der gesamte Adressraum von leiehtgewiehtigen Prozessen gemeinsam genutzt werd en. Dies wird benoti gt , wenn Threads eingesetzt werden sollen (vgl. S. 35). 1 Der neue forkO-System Call Die Impl ementierung von forkO wurde geandert , die Wirkung bleibt jedoeh erhalte n. Zunachst einmal wird ein neuer P CB angelegt , danaeh werden die Paget abies (vgl. Kap . 5) fur den Kindprozess erzeugt . Es werd en jedoeh keine Pages des Prozesses kopiert , vielmehr greift das Kind auf die Daten des Elternprozesses zu.

Download PDF sample

Rated 4.22 of 5 – based on 43 votes