Der Verschleiß an Preßformen bei der Herstellung von by Dr.-Ing. Hans-Joachim Crasemann, Dr.-Ing. Manfred Meyer

By Dr.-Ing. Hans-Joachim Crasemann, Dr.-Ing. Manfred Meyer (auth.)

Im Auftrage des Technischen Forschungsausschusses der Schleifmittelindustrie und mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen wurde der Verschleiß an Preßformen zur Herstellung von Schleifscheiben untersucht, mit dem Ziel, zu wirtschaftlicheren Formen zu kommen. Seit längerer Zeit sucht die Schleifmittelindustrie durch bessere Formenwerkstoffe oder Panzern der Formenwand mit Aufschweißwerkstoffen die Standmenge der Formen zu erhöhen. Auch fehlt es bei der Stahlindustrie nicht an Bemühungen, verschleißfestere Werkstoffe zu finden. Naturgemäß sind von den einzelnen Firmen verschiedene Wege beschritten worden. Ihre Ergebnisse kennenzulernen und dabei den Verschleiß vorgang selbst zu untersuchen, warfare Voraussetzung, geeignete Wege zur Verbesserung der Preßformen aufzufinden. Das Ergebnis dieser Untersuchung wird in den Abschnitten 1 und 2 des Berichtes besprochen. In Abschnitt three sind die zur Verbesserung der Preßformen möglichen Wege systematisch zusammengestellt. Von ihnen wurde die Auskleidung von Preß­ formen mit verschleißfesten Blechen als sehr aussichtsreich erachtet und ein Verfahren ausgearbeitet, nach dem guy einen aus verschleißfestem Blech ge­ bogenen Ring in einen Stützring auswechselbar einkleben kann. Die Herstellung des Auskleidungsringes und das Einkleben in den Stützring wird in Abschnitt four beschrieben. Die auf diese Weise hergestellten Preßformen wurden im praktischen Einsatz erprobt und haben sich bewährt. Über die Ergebnisse der Erprobung und den Anwendungsbereich wird am Schluß des gleichen Abschnittes berichtet. Schließlich wird in Abschnitt five der Verschleißwiderstand von vier als wirtschaft­ lich erachteten Werkstoffen für die Preßformen untersucht, miteinander ver­ glichen und auf Grund der Stahlpreise eine Reihenfolge für die wirtschaftliche Anwendung vorgeschlagen.

Show description

Read or Download Der Verschleiß an Preßformen bei der Herstellung von Schleifkörpern PDF

Best german_4 books

Chemie für Bauingenieure

Das Buch vermittelt neben den Grundlagen auch spezielle Kenntnisse der Chemie von Baustoffen. Dabei orientiert sich die exemplarisch vorgenommene Auswahl von Verbindungen, Stoffen, Reaktionen und Prozessen an deren Praxisrelevanz f? r das Bauwesen unter Ber? cksichtigung moderner ? kologischer Gesichtspunkte.

Facility Management: Grundlagen, Computerunterstützung, Systemeinführung, Anwendungsbeispiele

Einem ganzheitlichen Ansatz folgend, erläutert der Autor, wie Facility administration funktioniert: von Gebäudeplanung über Gebäudemanagement bis company genuine property und commercial Facility administration. Schwerpunkt ist der Einsatz von IT-Anwendungen.

Grundzüge der modernen Analysis

InhaltInhalt: Lineare Funktionalgleichungen: I. Pseudodifferentialoperatoren.

Additional info for Der Verschleiß an Preßformen bei der Herstellung von Schleifkörpern

Example text

Lng. -Westf. , 13 Tabellen. DM 18,- HEFT 995 Prof. -Ing. Hermann Reiher und Dr. phil. 45 Seiten, 11 Abb. DM 13,90 HEFT 998 Prof Dr. phil. nal. habil. Hans-Ernst Schwiete, Dr. phil. -Chem. -WestJ. Technischen Hochschule Aachen Untersuchungen über Festkörperreaktionen im System BaO-Al 20 a-Si0 2 mit Hilfe der InfrarotSpektroskopie 1961. , 32 Tabellen. -Ing. habil. , 7 Tabel1m. DM 15,10 HEFT 1012 Dr. rer. pol. -Kfm. Meinolf Wuljf, Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung, Essen Entwicklung und Situation des Baumarktes 1961.

Lf. Technischen Hochschule Aachen Untersuchungen über die Verschlackung von Schamotte-Pfannensteinen 1964. , 42 Tabellen. DM 62,50 HEFT 1321 Prof. -Ing. -Ing. , Institut für Bauforschung e. , HannotJer Elemente und Maßstäbe der Produktivität In Vorbereitung HEFT 1322 Prof. -Ing. -Ing. Erichbernd Brocher, Institut für Bauforschung e. , 4 Tabellen. DM 23,- HEFT 1323 Obering. Gerhard Piltz, Institut für Ziegeljorschung Essen e. , Essen-Kray Untersuchung der Möglichkeiten der Aufhellung der Brennfarben von Ziegelrohstoffen 1964.

Bemerkenswert ist jedoch, daß der niedrig j ~ Erprobt in Werk G 200+------------- j ~ Form 2 Erprobt in Werk F 200+------------- 150+-----i\. 1 - - - - - - - 150 100 100 50 50 a Abb. iSa und b 36 I Form 1 c Verschleiß der Segmentwerkstoffe (Kolktiefe) in den Versuchspreßformen 1 und 2 legierte, nitrierte Stahl a in seinem Verschleiß widerstand dem hochchromhaltigen durchgehärteten Stahl sehr nahe kommt. Das zeigt, daß die sehr harten Nitrite dem Grundwerkstoff einen fast ebenso hohen Verschleißschutz bieten wie die weniger harten, dafür aber zäheren Chromkarbide.

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 7 votes