Die einkommensteuerliche Abgrenzung von Einkommenserzielung by Jochen Hundsdoerfer

By Jochen Hundsdoerfer

Die einkommensteuerliche Abgrenzung von Einkommenserzielung und Konsum ist eine stets aktuelle Problematik, die jeden Steuerpflichtigen betrifft: Werbungskosten für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte gehören ebenso dazu wie die steuerliche Behandlung des Arbeitszimmers und des dort aufgestellten gemischt genutzten pcs oder die Anerkennung dauerhafter Verluste aus Schriftstellerei oder Pferdezucht.

Jochen Hundsdoerfer zeigt, welchen Beitrag ausgewählte Einkommenskonzepte zu dieser Abgrenzung leisten, und entwickelt einen einheitlichen Bezugsrahmen für die wissenschaftliche Untersuchung dieser Problematik. Auf dieser foundation analysiert er die einkommensteuerliche Behandlung gemischter Aufwendungen und die mit dem Kriterium der Einkunftserzielungsabsicht erfolgende Qualifikation gesamter Aktivitäten. Entsprechende Gestaltungsmöglichkeiten für den Steuerpflichtigen runden die Arbeit ab.

Show description

Read Online or Download Die einkommensteuerliche Abgrenzung von Einkommenserzielung und Konsum: Eine einzelwirtschaftliche Analyse PDF

Similar german_6 books

KBT Die Konzentrative Bewegungstherapie: Grundlagen und Erfahrungen

Die Konzentrative Bewegungstherapie (KTB) ist eine seit 30 Jahren in Klinik und Praxis bew{hrte, leiborientierte Psychotherapiemethode. Das vorliegende Sammelwerk stellt die Grundlagen und die Anwendungsm|glichkeiten der Methodedar.

Anasthesie Intensivmedizin Notfallmedizin

In diesem Taschenlehrbuch werden die Grundlagen der Anasthesiologie, Intensivmedizin und Notfallmedizin kurz und teilweise stichwortartig dargestellt. Neben den theoretischen Grundlagen werden Physiologie und Pathophysiologie von Atmung, Herz-Kreislauf und Ernahrung sowie spezielle Pharmakologie detailliert dargestellt.

Additional resources for Die einkommensteuerliche Abgrenzung von Einkommenserzielung und Konsum: Eine einzelwirtschaftliche Analyse

Sample text

114-120) - gelOst werden. 44 Die Annahmen innerhalb einer erklilrenden Theorie bilden gleiehzeitig die Voraussetzungen fllr die praktische Anwendung. Wllhrend aber fllr wissenschaftliehe ErkIllrungen Vereinfachungen zulassig und sogar notwendig sein kOnnen, kOnnen dieselben Vereinfaehungen den Erfolg soleher HandlungsempfehJungen in der praktischen Anwendung gefllhrden. Vgl. , 19927, S. , Band I, 19952, S. 197-202, besonders S. 200 f. , 19927, S. 690, im Original kursiv. , 19927, S. 378. 47 Siehe oben S.

612-615; zu seiner Investitionsentscheidungsneutralitat Schneider. • Zeitschrift flIr handelswissenschaftliche Forschung 1963, S. • Swedish Journal of Economics 1969, S. ; Samuelson. • Journal of Political Economy 1964. S. 604-606; Schneider. 217-229. 10 Vgl. Wagner. F. w.. in: Hax. H.. Kern. w.. Schr6der. H. ), 1989, S. 266. AhnIichElschen, R. Steuer und Wrrtschaft 1991, S. 105: ,,Jede allgemeine systematische Entscheidungsneutralitat erforder! " 11 Unter steuerbedingten Informationsbeschaffungskosten sollen hier nicht die Kosten verstanden werden, die der Steuerpflichtige tragen muss, urn seine gesetzlichen Deklarationspflichten erftlllen zu kOnnen, sondem die Kosten der Informationsbeschaffung flIr eine SteuerberUcksichtigung in der P1anung.

152-156. Vgl. , in: Fischer, L. ), 1983, S. , Zeitschrift ftIr betriebswirtschaftliche Forschung 1993, S. , National Tax Journa11996, S. 117. 4 Vgl. , 19946 , S. ; Eischen, R, Steuerund Wirtschaft 1991, S. 105. 14 Einkommensbesteuerung: Untersuchungskriterien und Konzepte • Die Besteuerung konnte zusatzliche Handlungsmoglichkeiten eroflhen5• So konnen etwa rein steuerliche Wahlrechte in einer Welt ohne Steuern nicht existieren. • Personen konnten unter BerUcksichtigung der Besteuerung zwischen gegebenen Handlungsmoglichkeiten bei gegebenen Zielen eine andere Auswahl treffen6 • Bei der Untersuchung der letztgenannten Art von Entscheidungswirkungen wird das Verhalten eines Modell-Entscheidungstragers analysiert, der vor einer gegebenen Entscheidungssituation steht, einen gegebenen Informationsstand aufweist und mit der Entscheidung gegebene Ziele verfolgt.

Download PDF sample

Rated 4.49 of 5 – based on 15 votes