Die hoheren Pilze: Basidiomycetes by Prof. Dr. Gustav Lindau, Prof. Dr. Eberhard Ulbrich (auth.)

By Prof. Dr. Gustav Lindau, Prof. Dr. Eberhard Ulbrich (auth.)

Show description

Read or Download Die hoheren Pilze: Basidiomycetes PDF

Similar german_6 books

KBT Die Konzentrative Bewegungstherapie: Grundlagen und Erfahrungen

Die Konzentrative Bewegungstherapie (KTB) ist eine seit 30 Jahren in Klinik und Praxis bew{hrte, leiborientierte Psychotherapiemethode. Das vorliegende Sammelwerk stellt die Grundlagen und die Anwendungsm|glichkeiten der Methodedar.

Anasthesie Intensivmedizin Notfallmedizin

In diesem Taschenlehrbuch werden die Grundlagen der Anasthesiologie, Intensivmedizin und Notfallmedizin kurz und teilweise stichwortartig dargestellt. Neben den theoretischen Grundlagen werden Physiologie und Pathophysiologie von Atmung, Herz-Kreislauf und Ernahrung sowie spezielle Pharmakologie detailliert dargestellt.

Additional resources for Die hoheren Pilze: Basidiomycetes

Sample text

Bei den Agaricazeen sind nur sehr wenige FaIle bekannt, in denen in den Fruchtkorpern andere Sporen als Basidiosporen gebildet werden: so bildet Colly hia d ryophila gelegentlich sehr kleine Konidien auf del' Oberseite d('s Hutps und bisweilen auch am Stiel in eigenartig veranderten Gewebepartien, die den Eindruck eines parasitaren Befalles machen (vgl. bei Collybia dryophila, Abb. 30, 3) und auch lange Zeit hierfUr gehalten wurdpn. Bei den parasitisch auf hartfleischigen Russula - und Lactarius· Fruchtkiirpern lebenden Nyctalis-Arten bilden sich in den Fruchtkorpern haufig statt del' Basidien derbwandige Konidipli.

34 Biologie und Entwicldungsgeschichte der Basidiomyzeten. unter entsprechender Reduktion der Chromosomen zwei- oder dreimal hintereinander in vier oder acht Basidienkerne. N ormalerweise wandern 4 Kerne durch die Sterigmen in die 4 Basidiosporen ein. Dann grenzt sich die Basidiospore durch eine Querwand yom Sterigma ab und ist reif zur Verbreitung. Die Sterigmen wirken bei der Abschleuderung der reifen Basidiosporen mit: unmittelbar vor der Abschleuderung der Basidiosporen erscheint an der Spitze des Sterigmas ein Fliissigkeitstropfchen, mit dem zusammen die Spore abgeschleudert wird.

Schna llcnbildullg alii sekundiiren Myzel. aus, une! ) seheinen ([anll ill krpisfol'migPI' Anordnung in "H e x en r i 11 gt' ll", die sich bei perennierenden M:yzelien von Jahr Zll Jahr erweitern. Der Jahreszuwachs hangt von den Erniihrungsbedillgungell des Myzels ab und ist infeuchten (guten PiIz-) Jahren starker als ill ungiinstigen J ahren; er kann in trockenen J ahren ganz allsbleib\'n. lurch

Download PDF sample

Rated 5.00 of 5 – based on 11 votes