Die Immunitatsforschung: Ergebnisse und Probleme in by Prof. Dr. R. Doerr (auth.), Prof. Dr. R. Doerr (eds.)

By Prof. Dr. R. Doerr (auth.), Prof. Dr. R. Doerr (eds.)

Show description

Read Online or Download Die Immunitatsforschung: Ergebnisse und Probleme in Einzeldarstellungen Band VI Die Anaphylaxie PDF

Best german_6 books

KBT Die Konzentrative Bewegungstherapie: Grundlagen und Erfahrungen

Die Konzentrative Bewegungstherapie (KTB) ist eine seit 30 Jahren in Klinik und Praxis bew{hrte, leiborientierte Psychotherapiemethode. Das vorliegende Sammelwerk stellt die Grundlagen und die Anwendungsm|glichkeiten der Methodedar.

Anasthesie Intensivmedizin Notfallmedizin

In diesem Taschenlehrbuch werden die Grundlagen der Anasthesiologie, Intensivmedizin und Notfallmedizin kurz und teilweise stichwortartig dargestellt. Neben den theoretischen Grundlagen werden Physiologie und Pathophysiologie von Atmung, Herz-Kreislauf und Ernahrung sowie spezielle Pharmakologie detailliert dargestellt.

Additional info for Die Immunitatsforschung: Ergebnisse und Probleme in Einzeldarstellungen Band VI Die Anaphylaxie

Sample text

H. LEWIS, daB das Einspritzen groBer Flussigkeitsvolumina unter hohem Druck oder das Massieren der Injektionsstellen die Wirksamkeit subkutaner Erfolgsinjektionen steigert. Als Methode der Wahl kommt die intraperitoneale Probe nur beim Meerschweinchen und auch bei diesem nur dann in Frage, wenn sich die intravenose Zufuhr der verwendeten Stoffe wegen ihrer blutschadigenden (hamagglutinierenden, hamolysierenden, koagulierenden) Eigenschaften als unmoglich erweist; sie wurde aus diesem Grunde von G.

LEWIS zeigen, daB ein groBer Anteil von verschlucktem rohem HiihnereiereiweiB der Verdauung im Darme des Menschen entschliipft, W. G. BATEMAN (1916) bestiitigte dies an Tieren, rohe Kuhmilch verhiilt sich iihnlich und M. WALZER (1917) wies mit Hilfe der Prausnitz-Kiistnerschen Reaktion nach, daB bei 88 % der von ihm untersuchten erwachsenE(n normalen Personen antigenes EiweiB oder Antigene aus Fischen nach dem GenuB dieser Nahrungsmittel im Blute auftraten. Es hat aber nicht den Anschein, daB solche Antigeninvasionen vom Darme her beim Menschen regelmiiBig oder auch nur relativ hiiufig typisch anaphylaktische Zustiinde herbeifiihren.

Parierung mit minirnalen Antigenquanten (0,001 bis 0,00001 artfremden Serums) feststellen konnte. Diese Beobachtung wurde zuerst von ROSENAU und ANDERSON1 sowie von R. DOERR und V. R. DOERR (1929b, S. 672) gab seiner "(Therzeugung Ausdruck, daB sich dieser Effekt nur dadurch erklaren lasse, daB mit der Antigendosis (innerhalb eines bestimmten dosologischen Bereiches) nicht nur das AusmaB, sondern auch die Geschwindigkeit der Antikorperproduktion abnimmt, und daB sich mit dieser Erklarung die Theorie von der Entstehung des Antikorpers aus dem Antigen nicht vertrage.

Download PDF sample

Rated 4.85 of 5 – based on 38 votes